Dienstag, 19. November 2013

zweierlei Quarkstollen

Der typische Weihnachtsstollen ist ein Hefeteig, oft mit Rosinen, Orangeat und Zitronat. Auf die letzten beiden Komponenten kann ich getrost verzichten. Wer kauft das eigentlich? Irgendwie kenne ich niemanden der das wirklich mag. Also kann man es doch auch getrost weglassen!


Mein Stollenrezept ist einfach und geht schnell. Jeder macht die Extras rein, die er gern mag! So liebe ich backen :) Dieses Rezept ist genau richtig für den Blogevent von SchokoladenFee!

Hier also das Rezept für
 
Quarkstollen
Zutaten:
2 Eier, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 150 g Margarine, 250 g Magerquark, 500 g Mehl,1 Pck. Backpulver, Prise Salz,

Extras Variante 1: 200 g Cranberrys, Rumaroma

Extras Variante 2: 150 g Walnüsse, grob zerkleinert, 150 g Datteln, Bittermandelaroma
 
Butter, Puderzucker
 
1. Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Datteln/ Cranberrys evtl. zerkleinern, Nüsse grob hacken.
 
2. Mehl abwiegen und mit Backpulver und Salz mischen.
 
3. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die weiche Margarine und das Rum- /Bittermandelaroma untermischen. Den Quark nur kurz unterrühren. Das kann man noch gut mit dem Mixer bzw. der Küchenmaschine machen.
 
4. Das ganze Mehlgemisch und die Extras (Nüsse, Trockenobst ect.) auf ein Mal zu den restlichen Zutaten geben und so kurz wie möglich unterkneten.
 
5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in 3 Teile teilen. Den Teig oval, ca. 1,5 cm dick ausrollen (flach drücken geht auch) und zu 2/3 längs zusammenlegen. So entsteht die typische Stollenform.
Das Backblech mit Backpapier belegen und die Stollen bei 160 °C Ober-/ Unterhitze ca. 50 Minuten backen.

 
6. Butter verflüssigen und den noch heißen Stollen damit großzügig bepinseln. Anschließend dick mit Puderzucker bestreuen und den warmen Stollen


 in Frischhaltefolie einpacken. Für den besseren Geschmack den Stollen mindestens 1 Woche kühl lagern.

 
Ich liebe schlichte Verpackungen. Den Stollen habe ich in Butterbrotpapier verpackt und mit einem dünnen goldenen Band verschnürt.
 

Kommentare:

  1. Hallo Sandra,

    danke für deinen Beitrag zu meinem Event, hört sich sehr lecker an! :-)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt auch sehr lecker ;-) Wenn man übrigens Rollen formt und den Teig in Stücke schneidet bekommt man herrliches Stollenkonfekt. Ebenfalls heiß mit Butter bepinseln, einzuckern und in einer Dose aufbewahren.

      Löschen