Freitag, 6. Dezember 2013

Der Duft von Weihnachten

Die Vorweihnachtszeit duftet immer so herrlich! Ich mag den Geruch von Zimt, Nelken, Orangen, Glühwein, Lebkuchen und gebrannten Mandeln.
Gebrannte Mandeln kann man ganz einfach zu Hause herstellen und sich den Weihnachtsmarkt ein Stück weit nach Hause holen :)

Weihnachtsrezepte
 
gebrannte Mandeln

Mein Beitrag zum Blogevent von Küchenplaust :)
 
Zutaten:
100ml Wasser, 200g Mandeln, 200g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Tl. Zimt
 
1. Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in einem Topf zum Kochen bringen. Ich nehme immer einen eher flachen Topf mit großer Fläche, so kann das Wasser gut verdunsten.
 
2. Wenn das Wasser kocht die Mandeln dazugeben und auf großer Stufe sprudelnd kochen. Die Mandeln sollten nicht geschält sein, sonst hält der Karamell nicht so gut.
So lange kochen bis das Wasser verdunstet ist.
 
 
 
 
3. Die ganze Angelegenheit wird nun trocken und krümelig. Ja, das soll so sein. Nun die Temperatur zurück schalten und immer gut rühren.
 
 
 
4. Das Wasser ist nun verdunstet und der Zucker beginnt zu schmelzen. Das dauert jetzt unter Umständen ein bisschen. Dran bleiben und gut rühren.
 
 
5. Wie man auf diesem Foto sehen kann ist der Zucker nun geschmolzen und umhüllt die Mandeln. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt die Mandeln auf Backpapier/ Pergamentpapier zu kippen. Das ganze ist ziemlich klebrig. Die Mandeln mit zwei Löffel verteilen. Bloß nicht mit den Fingern und auch nicht kosten, die Dinger sind richtig, richtig heiß!
 
 
 
6. Den Topf am besten gleich mit Wasser füllen und zurück auf die (ausgeschaltete) Herdplatte. Die Restwärme löst den verbliebenen Zucker und man spart sich eine Menge schrubben!
 
 
Ich würde empfehlen eine Portion zuzubereiten und anschließend den Topf zu reinigen. Wir haben im letzten Jahr versucht mehrere Portionen hinter einander zu machen, das klappt aber nicht so gut. Am Rand bleibt immer Zucker zurück und der brennt irgendwann an.
 

 

 

Kommentare:

  1. Cool, das mal zu sehen! :) Habe mich schon lange gefragt, ob man die nicht selbst machen kann... Geht ja bestimmt auch mit Cashews usw.

    Viele Grüße, Dirk

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dirk, probier es doch einfach mal aus. Ich bin auf dein Ergebnis gespannt :)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen